Menü

X
X
Montag, 17. Februar 2020

Die KWW GmbH – Kommunales Wasserwerk und die Landwirtschaft verlängern Kooperationsarbeit im Wasserschutzgebiet für weitere 5 Jahre

Rheinberg, 17. Februar 2020 -

Die KWW GmbH – Kommunales Wasserwerk und die Landwirtschaft verlängern Kooperationsarbeit im Wasserschutzgebiet für weitere 5 Jahre

„Kooperation statt Konfrontation“ so fasst Georg Tigler, Geschäftsführer der KWW GmbH das Ergebnis der Vertragsverlängerung zusammen.

Bereits seit Ende der 80er-Jahre verständigen sich Vertreter der Landwirtschaft und der Wasserwirtschaft auf eine enge Zusammenarbeit zum Gewässerschutz innerhalb der Wasserschutzgebiete. Die vertragliche Kooperation konnte für weitere fünf Jahre unterzeichnet werden. Ziel der Kooperationsvereinbarung zwischen der Landwirtschaftskammer und den Wasserwerken im Kreis Wesel ist es maximalen Gewässerschutz mit den Belangen der Landwirtschaft in Einklang zu bringen.

Bereits in den zurückliegenden über 20 Jahren werden durch die KWW GmbH zahlreiche Maßnahmen gefördert und durch die Landwirtschaft umgesetzt. So wurde zum Beispiel auf organische Düngung und bestimmte Pflanzenschutzmittel verzichtet. Der Düngebedarf wurde detailliert ermittelt und Güllelagerung und Einbringtechnik wurde gefördert. Der Nitratgehalt am Wasserwerksausgang liegt unter 7 mg/Liter und damit deutlich niedriger als der Richtwert für Babynahrung von 20 mg/Liter.

Aufgrund der langjährigen kooperativen Zusammenarbeit zwischen der Landwirtschaft und des Wasserversorgers ist auf beiden Seiten das Verständnis für die Interessenlagen gewachsen. Auch wenn einige Ergebnisse noch nicht ganz den Wünschen der KWW GmbH und der Wasserkunden entsprechen, so sind sich doch alle Beteiligten einig, dass nur der kooperative Weg langfristig zu einer Lösung führt und auch der Generationsvertrag „sichere öffentliche Wasserversorgung“ über die Laufzeit von fünf Jahren hinaus erfüllt werden kann.